Tabakwaren: Entwicklung Gesamtmarkt 2011

Volumenentwicklung in Milliarden Stück


Quelle: JTI

Anteilsberechnung in Prozent


Quelle: JTI

Volumenentwicklung nach Packungsart


Quelle: JTI

Zusammenfassung: Gesamtmarkt 2011

Der versteuerte Zigarettenabsatz ist im Jahr 2011 um 0,7 Prozent gestiegen. Das Wachstum kommt zu gleichen Teilen aus den Bereichen der Handelsbilligzigaretten und der Industriezigaretten.

Zudem greift der Raucher immer öfter zu den Big- und Maxi-Packungen. Die beiden Packungsvarianten machen bereits 52 Prozent vom gesamten Zigarettenmarkt aus. Das heißt, jede zweite verkaufte Packung ist ein Big-Pack oder Maxi-Pack. Der Konsument kauft auch weiterhin verstärkt die preiswerten Markenprodukte wie JPS, Pall Mall, L&M. Dies geht zu Lasten der besser kalkulierten Produkte wie Marlboro oder Lucky Strike.

Die Konsumenten greifen verstärkt zu sogenannten „Other Tobacco Products“ (OTP). Der Feinschnittabsatz zeigt ein Plus von 6,1 Prozent auf. Hier werden vor allem Volumentabake und klassischer Feinschnitt in Dosen und niedrigpreisiger Feinschnitt nachgefragt. Die Marke "Buffalo" unterstützt den Trend zur preisbewussten Alternative am Markt und punktet dabei mit hoher Qualität für wenig Geld.

Der Absatz der Eco Cigarillos bleibt stabil, bedingt durch die Anpassung der Steuerdefinition werden die Eco Cigarillos voraussichtlich Ende 2014 vom Markt verschwinden.

Bedrohlich ist weiterhin der sehr hohe Schmuggelanteil, der bei circa 25 Prozent liegt. Etwa jede vierte Zigarette, die in Deutschland geraucht wird, trägt nicht die deutsche Steuerbanderole.

Tabakwaren

Tabakwaren  mehr