Lekkerland spendet 10.000 € für Flüchtlingsprojekte in Frechen

Lekkerland spendet 10.000 € für Flüchtlingsprojekte in Frechen

Der Förderverein Flüchtlingsnetzwerk Frechen e.V. freut sich über die finanzielle Unterstützung

25. Januar 2017

Ob Deutschunterricht, Schwimmkurse, Weihnachtsgeschenke oder einfach mal ein gemeinsames Fest: Die Ideen, wie sich Mitarbeiter des Frechener Unternehmens Lekkerland für Flüchtlinge engagieren, sind vielseitig. Seit Anfang 2016 unterstützt Lekkerland seine Mitarbeiter an allen 15 deutschen Standorten aktiv bei ihrem sozialen Engagement in Bezug auf Flüchtlingshilfe.

„Ich freue mich, dass unseren Mitarbeitern das Thema soziale Verantwortung so sehr am Herzen liegt", erklärt Peter Spitlbauer, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland. „Gleichzeitig ist es uns wichtig, in unmittelbarer Nachbarschaft zu helfen. Der Förderverein Flüchtlingsnetzwerk e.V. in Frechen leistet einen sehr wichtigen Beitrag für die Flüchtlingshilfe vor Ort. Daher freuen wir uns, dass wir den Verein mit einer Spende unterstützen können."

Den Spendenscheck in Höhe von 10.000 € überreichte Peter Spitlbauer an Ulrich Lussem, Vorsitzender des Fördervereins. Der Ort der Übergabe: Das Sozialwarenhaus im Gold-Kraemer-Haus, das vor wenigen Monaten vom Verein eröffnet wurde. Ulrich Lussem freut sich sichtlich. „Jede Unterstützung ist bei uns willkommen. Mit der großzügigen Spende von Lekkerland können wir nun einige Projekte anstoßen, für die uns bislang das Geld fehlte. Wir können zum Beispiel Schülerinnen und Schüler bei Klassenfahrten unterstützen, wenn der Zuschussbedarf die BuT-Mittel (Bildungs- und Teilhabepaket) übersteigt, bei gespendeten Elektrogeräten wird ein zertifizierter Handwerker für die Hausanschlüsse benötigt. Geflüchtete, die ein Studium aufnehmen, benötigen außerplanmäßige Unterstützung – kurz, wir bemühen uns, alle sinnvollen Maßnahmen zu fördern, bei denen die staatlichen oder kommunalen Kassen leider nicht finanziell helfen können.“

Auch Georg Becker, Fachdienstleiter für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Frechen, ist erfreut: „Jede Hilfe für den Förderverein ist gleichzeitig eine Hilfe für die Stadt Frechen. Ich freue mich sehr für die Menschen, die von den Projekten profitieren werden, die nun Dank der Spende möglich sind.“

Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG

Die Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG ist der Partner für alle Handelsformate, die Menschen den bequemen Unterwegskonsum ermöglichen. Dazu gehören unter anderem Tankstellenshops, Kioske, Convenience-Stores, Tabakwarenfachgeschäfte, Getränkemärkte, Kaufhäuser, Lebensmittelmärkte, Bäckereien und Kantinen. Rund 56.800 Kunden vertrauen in Deutschland auf das breite Produktangebot, die flexible Logistik und die maßgeschneiderten Dienstleistungen von Lekkerland. Lekkerland liefert Tabakwaren, Food-to-go, Non-Food-Produkte, Getränke, Electronic Value und vieles mehr. Im Geschäftsjahr 2015 belief sich der Umsatz auf 7.682,9 Millionen Euro. Lekkerland Deutschland beschäftigt in seinen 15 Logistikzentren und der Zentrale in Frechen bei Köln 2.758 Mitarbeiter.

  • Ulrich Lussem, Vorsitzender des Fördervereins 2. v. l., Georg Becker, Stadt Frechen, 3. v. l. und Peter Spitlbauer, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland 2. v. r. mit den Mitarbeiterinnen des Sozialwarenhauses bei der Spendenübergabe.
    • Ulrich Lussem, Vorsitzender des Fördervereins 2. v. l., Georg Becker, Stadt Frechen, 3. v. l. und Peter Spitlbauer, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland 2. v. r. mit den Mitarbeiterinnen des Sozialwarenhauses bei der Spendenübergabe.

    Ulrich Lussem, Vorsitzender des Fördervereins 2. v. l., Georg Becker, Stadt Frechen, 3. v. l. und Peter Spitlbauer, Geschäftsführer Lekkerland Deutschland 2. v. r. mit den Mitarbeiterinnen des Sozialwarenhauses bei der Spendenübergabe.
    JPG, 1143 KB

Ansprechpartner

Frau Janine Hoffe

Frau Janine Hoffe
Director Corporate Communications
+49 2234 1821-184
+49 2234 1821-480
janine.hoffe(at)lekkerland.com

Lekkerland AG & Co. KG
Europaallee 57
50226 Frechen

Merken Download als PDF vCard-Export