Lekkerland kombiniert Aktionen am POS mit Online-Marketing

Lekkerland kombiniert Aktionen am POS mit Online-Marketing
5. April 2019

  • Branchenweit einzigartiges Programm bietet Shopbetreibern Chancen auf neue Kunden und zusätzliche Umsätze
  • Verkaufsförderung im Shop wird durch bessere Sichtbarkeit in Suchmaschinen und bei Online-Kartendiensten unterstützt

Wer heute etwas sucht, der googelt. Das gilt immer häufiger auch bei der Suche im lokalen Umfeld – beispielsweise nach der nächsten Möglichkeit, ein Eis oder ein kaltes Getränk zu kaufen. Eine auffällige Platzierung in den Suchergebnissen eröffnet Shops die Chance, neue Kunden zu gewinnen und zusätzliche Umsätze zu generieren.

Diese Chance bietet Lekkerland nun seinen Kunden: Das neue, innovative Programm PlusTools kombiniert Verkaufsförderung im Shop mit verbesserter Auffindbarkeit auf digitalen Karten und in Suchmaschinen. „Das Konzept, Aktionen am Point of Sale (POS) durch Online-Marketing zu unterstützen, ist branchenweit einzigartig. Lekkerland Kunden haben damit einen echten Wettbewerbsvorteil“, sagt Rikus Kolster, Geschäftsführer von Lekkerland in Deutschland.

Das Programm PlusTools ist ein Beispiel dafür, wie Lekkerland die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt, um seiner Vision näherzukommen: Die besteht darin, „Your most convenient partner“ seiner Kunden zu werden – der beste Partner, den sie haben.

13 neue POS-Module zur Verkaufsförderung

So funktioniert es ganz konkret: Im ersten Schritt entscheiden sich Shopbetreiber für neue POS-Module für ihren Shop. Dabei können sie aus insgesamt 13 Modulen auswählen – von Modellen für den Kassenbereich bis zur Neuheitenplatzierung, von Angeboten in der Kühlung bis zu saisonalen Impulsen. Mit allen Modulen erhalten die Kunden umsatzstarke Artikel, marktgerechte UVP-Empfehlungen, attraktive Werbemittel und eine automatische Basisbestückung mit ihrer regulären Lieferung.

Eigene Webseite, auffälligere Online-Präsenz

Im zweiten Schritt sorgt Lekkerland für die Sichtbarkeit im Internet. Für Shopbetreiber fallen dabei weder Zusatzkosten an noch benötigen sie IT-Know-how. Wie auffällig der jeweilige Shop online platziert wird, hängt davon ab, wie viele POS-Module der jeweilige Kunde gebucht hat. In allen Fällen erhält er eine eigene Webseite und verbesserte Auffindbarkeit bei Google sowie bei Online-Kartendiensten wie Google Maps durch einen Geschäftseintrag bei Google My Business. Beworben werden im Internet insbesondere die Angebote, die im Rahmen von PlusTools gerade im jeweiligen Shop erhältlich sind.

Auch immer dabei: das persönliche Kontrollzentrum. Dort können die Kunden alle wichtigen Kennzahlen zu ihrer Webseite einsehen. Zum Beispiel: bei welchen Suchanfragen sie besonders häufig gefunden werden und wie ihr jeweiliger Shop von den Konsumenten bewertet wird. „Auf Basis dieser Informationen können Shopbetreiber ihr Angebot im Shop noch besser auf die Nachfrage ihrer Kunden anpassen“, erklärt Rikus Kolster von Lekkerland.

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf plustools.info.

Über Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG

Wir sind der Spezialist für den Unterwegskonsum.

Lekkerland ist der Spezialist für den Unterwegskonsum. Die Vision des Unternehmens ist es, „Your most convenient partner“ für seine Kunden zu werden – der beste Partner, den sie haben. Lekkerland beschäftigt deutschlandweit rund 2.700 Mitarbeiter und betreut etwa 57.000 Verkaufspunkte. Zu den Kunden zählen Tankstellenshops, Kioske, Convenience-Stores, Bäckereien, Lebensmitteleinzelhändler und Quick Service Restaurants. Im Geschäftsjahr 2017 betrug der Umsatz rund 7,6 Milliarden Euro.

Downloads zum Thema

POS-Modul Snack&CoolPlus

POS-Modul Snack&CoolPlus JPG | 2445 KB

Speichern
POS-Modul SweetMixPlus

POS-Modul SweetMixPlus JPG | 2800 KB

Speichern
Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ansprechpartner

Frau Janine Hoffe

Frau Janine Hoffe
Director Corporate Communications


+49 2234 1821-184
+49 2234 1821-480
janine.hoffe@lekkerland.com

Lekkerland AG & Co. KG
Europaallee
57 50226 Frechen

Download als PDF vCard-Export