Datenschutz

Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Im Folgenden möchten wir für Sie erläutern, welche Daten wir über Ihre Person erheben und was wir mit diesen Daten machen. Wir informieren Sie auch über Ihre Datenschutzrechte und erklären, an wen Sie sich mit Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden können.

Wer wir sind

Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortliche Stelle:

Lekkerland Deutschland Gmbh & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen
Telefon +49 2234 1821-0, E-Mail info(at)lekkerland.de
Geschäftsführung: Rikus Kolster

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, der Verarbeitung Ihrer Daten, Ihren Rechten oder anderen Anliegen im Bereich des Datenschutzes können Sie sich gerne an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftrage, Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG
Europaallee 57, 50226 Frechen
E-Mail: datenschutz@lekkerland.de

Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Webseite lekkerland.de und alle ihre Unterseiten. Sie richtet sich an die Besucher unserer Webseite. Auf unseren Seiten werden weiterführende Links angeboten, die zu den Internetseiten anderer  Betreiber führen, für die diese Datenschutzerklärung nicht gilt

Muss ich meine Daten angeben?

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, werden automatisch Nutzerdaten gespeichert. Ein Teil der erfassten Daten ist notwendig für die Benutzung einer Webseite. Zusätzlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unser berechtigten Interessen nach einer Interessensabwägung. Dadurch wird ermöglicht, dass wir die Ihnen angebotenen Leistungen stetig verbessern können. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie die Hintergründe unserer Interessen und ob bzw. wie Sie gegen die Verwendung Ihrer Daten widersprechen oder die Verwendung selbst deaktivieren können.

Um eines unserer Angebote zu nutzen oder um eine Anfrage zu senden, werden Sie gebeten, Ihre persönlichen Daten anzugeben. Sie können selbst entscheiden, ob Sie diese Angebote wahrnehmen und dafür Ihre Daten angeben. Wir bieten Ihnen auch Services an, für die wir Ihre Daten nur verarbeiten, wenn Sie uns Ihre Einwilligung hierfür erteilt haben. Die Erteilung einer Einwilligung erfolgt immer freiwillig. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Bitte beachten Sie, soweit Sie Angaben zu anderen Personen machen, dass Sie deren Zustimmung dazu zuvor eingeholt und sie über die Zwecke der Weitergabe – wie sie in dieser Datenschutzerklärung dargelegt werden – informiert haben müssen.

Wir bitten Sie diese Informationen auch an die Personen weiter zu geben, die Sie für die Nutzung unserer Services mit einbeziehen, wie z. B. Familienmitglieder oder Bevollmächtigte.

Welche Daten werden verarbeitet?

I. Ihr Besuch auf unserer Webseite

Bei Ihrem Besuch unseres Internetauftritts werden unterschiedliche Daten zu Ihrer Person gespeichert und verwendet.

  1. Verarbeitete Daten und Verarbeitungszwecke:
  • Diensterbringung: Um unsere Webseite besuchen und nutzen zu können, müssen die angegebenen Daten erhoben werden.
  • Datensicherheit: Jeder Zugriff auf unser Internetangebot wird in einer Protokolldatei gespeichert. Wir erheben und nutzen diese Daten nur für Zwecke der Datensicherheit.
  • Optimierung des Internetangebots inkl. Profiling: Wir verbessern ständig unsere Webseiten, um Ihnen ein optimales Erlebnis zu bieten. Dazu erheben, speichern und verarbeiten unsere Dienstleister im Rahmen einer Auftragsverarbeitung die angegebenen Daten über Ihren Besuch. Weder wir noch die beauftragten Dienstleister verknüpfen Ihre Besuchsdaten mit Ihrem Namen oder anderen persönlichen Angaben, die Sie uns gegeben haben. Die IP-Nummer wird vor Verwendung zur Statistikerstellung anonymisiert.
  • Anzeige von Videos: Um die in unserer Webseite eingebundenen Videos nutzen zu können, müssen die angegebenen Daten erhoben werden.
DatenDiensterbringungDatensicherheitOptimierung und Abrechnung von Werbemaßnahmen inkl. ProfilingAnzeige von Videos
IP-Nummerxxx
Name der abgerufenen Dateixxx
Übertragene Datenmengexx
Aufgerufene Webseitexx
Referrer-URL (die zuvor besuchten Webseite)xxx
User Agent, den Ihr Browser sendet (nur für Mobilversion oder automatische Sprachsteuerung)xxxx
Session Cookiexx
Datum und Uhrzeit des Abrufsxx
IDs zur Identifikation des Werbepartners, der Anzeige und des Werbemittelsx
Marketingkanalx
Aktuelle Zeitx
Zeitpunkt des Klicksx
ID des Keywords (externer Suchbegriff)x
ID des Besuchers ohne Personenbezugx
Browsertyp
Browserversion
Browserauflösung (innere Fenstergröße)
Browsersprache
Bildschirmformat
Bildschirmauflösung inkl. Farbtiefe
x
Cookie an/ausx
Java-Script an/ausx

Zusätzlich werden die oben genannten Daten zu folgenden Zwecken im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) verwendet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  • Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes Interesse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhaltet keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  • Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  • Es liegt in unserem Interesse, für den Fall von Rechtsstreitigkeiten solange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß dieser Verjährungsfristen auf.
  • Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.

 

  1. Information über automatisierte Einzelentscheidungen

Es finden keine automatisierten Einzelentscheidungen statt.

 

  1. Rechtsgrundlage(n) für die Nutzung Ihrer Daten
  2. a) Wir verarbeiten Ihre unter Diensterbringung und Anzeige von Videos angegebenen Daten für die Erfüllung des vertragsähnlichen Verhältnisses mit Ihnen, damit Sie unseren Dienst, also unsere Webseite, abrufen und nutzen können (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).
  3. b) Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre Daten, um unsere berechtigten Interessen zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO):
  • Es liegt in unserem Interesse, Datensicherheit gewährleisten zu können. Dazu werden die Daten jedes Besuchs in einer Protokolldatei gespeichert und ausgewertet.
  • Es ist unser berechtigtes Interesse, unser Internetangebot zu optimieren. Zu diesem Zweck werden im Rahmen einer Auftragsverarbeitung Dienstleister eingesetzt, Cookies gesetzt und Besuchsdaten an einen Server eines Dienstleisters (hier Google) in den USA übertragen.

 

  1. Löschfristen (bzw. Speicherdauer)

Durch Schließen des Browsers erfolgt eine automatische Löschung des Session-Cookies.

Technisch benötigen wir Ihre IP-Nummer, um das Messpixel auszuliefern. Sie wird nicht zu Statistikzwecken verwendet und anschließend sofort bei unserem Dienstleister gelöscht/anonymisiert (s. 6. Datenempfänger).

Die zur Optimierung unseres Internetangebots inkl. Profiling verwendeten Daten werden nach 26 Monaten gelöscht.

Wir setzen Cookie dazu ein, um Ihren erneuten Besuch von Ihrem ersten Besuch unserer Webseite unterscheiden zu können. Das Cookie können Sie manuell löschen; andernfalls wird es 26 Monate nach Ihrem letzten Besuch auf unserer Webseite automatisch gelöscht und danach bei Ihrem nächsten Besuch mit einer neuen ID erneut gesetzt.

 

  1. Herkunft der Daten

Es findet keine Datenerhebung bei Dritten statt.

  1. Cookies und Web-Tracking

Es werden Cookies gesetzt. Sie können diese gesetzten Cookies jederzeit über Ihre Browser-Einstellungen löschen oder ihre Annahme unterbinden.

Wenn Sie nicht möchten, dass wir Ihre Besuche erfassen, dann klicken Sie bitte auf die nachfolgenden Links:

Sie können die Erfassung durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter http://www.google.com/intl/de/policies/.

Durch Anklicken der Widerspruchlinks wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt. Bitte löschen Sie dieses Cookie nicht, da es uns Ihren Widerspruch anzeigt. Wenn Sie verschiedene Browser oder PCs verwenden, um unseren Webauftritt zu besuchen, klicken Sie bitte in jedem Browser auf die Links.

II. Kontaktaufnahme und andere Services

1. Verarbeitete Daten und Verarbeitungszwecke

Im Folgenden möchten wir darauf eingehen, zu welchen Zwecken Ihre Daten verarbeitet werden, wenn Sie ein Anliegen haben oder unsere Services nutzen.

  • Bearbeitung von Anfragen: Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns geben, wenn Sie eine Frage oder ein Anliegen haben. Darunter fallen auch die Daten, die Sie im Kontaktformular eingegeben oder uns bspw. per E-Mail zusenden.
  • ReCAPTCHA: An unseren Formularen verwenden wir ein ReCAPTCHA, um sicher zu gehen, dass eine natürliche Person diese verwendet. Dabei werden die angegebenen Daten verarbeitet.
  • Kartendienst: Damit Sie unsere Niederlassung besser finden und Ihre Anfahrt planen können, bieten wir Ihnen eine Karte des Kartendienstes Google Maps an. Bei Verwendung werden die angegebenen Daten verarbeitet.
DatenBearbeitung von AnfragenReCAPTCHAKartendienst
Anredex
Namex
E-Mail-Adressex
Themax
Nachrichtx
Telefonnummer, Mobilnummerx
Ortx
Anschriftx
PLZx
IP-Nummerxx

Zusätzlich werden die oben genannten Daten zu folgenden Zwecken im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) verwendet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  1. Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes In-teresse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhaltet keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  2. Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  3. Es liegt in unserem Interesse, für den Fall von Rechtsstreitigkeiten solange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß dieser Verjährungsfristen auf.
  4. Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.

 

  1. Information über automatisierte Einzelentscheidungen

Es finden keine automatisierten Einzelentscheidungen statt.

 

  1. Rechtsgrundlagen für die Nutzung Ihrer Daten

Wir verarbeiten Ihre unter „Bearbeitung von Anfragen“, „ReCAPTCHA“ und „Kartendienst“ angegebenen Daten für die Erfüllung des vertragsähnlichen Verhältnisses mit Ihnen, damit Sie den jeweiligen Dienst oder Service nutzen können (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

 

  1. Löschfristen (bzw. Speicherdauer)
  • Die Daten zur Bearbeitung von Anfragen löschen wir 1 Jahr nach Abschluss des Vorgangs.
  • Zur Erhaltung von Beweismitteln bewahren wir Daten im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften gemäß §§ 195ff. BGB auf. Dabei kann die Speicherdauer Ihrer Daten über die oben angegebene Dauer hinausgehen. Die gesetzlichen Verjährungsfristen können bis zu 30 Jahre betragen. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.

 

  1. Herkunft der Daten

Es findet keine Datenerhebung bei Dritten statt.

Welche Organisationen erhalten Ihre Daten?

Die folgende Tabelle stellt dar, welche Organisationen („Datenempfänger“) in welchen Fällen Ihre Daten erhalten. Um welche Daten es sich dabei konkret handelt, können Sie in den entsprechenden Kapiteln dieser Erklärung nachlesen. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt teilweise aufgrund von gesetzlichen Meldepflichten. In anderen Fällen setzen wir ausgewählte Erfüllungsgehilfen und Dienstleister ein, die als Auftragsverarbeiter (gemäß Art. 28 DS-GVO) für uns tätig werden und im jeweils erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre Daten erhalten können. Auftragsverarbeiter unterliegen zahlreichen vertraglichen Pflichten und dürfen insbesondere Ihre personenbezogenen Daten nur auf unserer Weisung und ausschließlich für die Erfüllung der von uns erhaltenen Aufträge verarbeiten.

DatenempfängerErläuterung
Dienstleister für Optimierung unseres InternetauftrittsWir verbessern ständig unsere Webseiten, um Ihnen ein optimales Erlebnis zu bieten. Dazu verarbeiten unsere Dienstleister in unserem Auftrag die angegebenen Daten über Ihren Besuch.
Dienstleister für Vernichtung von DatenträgernWir setzen im Rahmen einer Auftragsverarbeitung Dienstleister für die Vernichtung und Entsorgung von Datenträgern ein.
IT-DienstleisterIm Rahmen des Betriebs unserer IT-Infrastruktur und unserer Webseite können die entsprechenden Dienstleister Zugriff auf Ihre Daten erlangen. Wir verpflichten unsere Dienstleister, die Verarbeitung Ihrer Daten immer auf das für die Durchführung des Zwecks notwendige Maß zu beschränken.
Rechtsanwälte, Strafverfolgungsbehörden, StaatsanwaltschaftEs liegt in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht gegenüber einem Kunden alle benötigten Daten an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.

Datenempfänger in Nicht-Eu-Ländern

  • Auf dieser Webseite setzen wir die folgenden Dienste der Google LLC ein: Google Analytics, Google Tag Manager, Google Maps und Google ReCAPTCHA. Die dabei erhobenen Daten über Ihre Benutzung dieser Website zu den folgenden Zwecken:
  • Google Maps: Kartendienst
  • Google Analytics über Google Tag Manager: Optimierung des Internetangebots inkl. Profiling. Auf dieser Webseite wurde die IP-Anonymisierung aktiviert, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.
  • Google ReCAPTCHA: Unterscheidung von Computern und Menschen an Formularen

werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

  • Auf dieser Webseite werden Videos von Youtube und Vimeo eingebettet. Die oben angegebenen Daten werden an Youtube bzw. Vimeo weitergegeben, wenn Sie eines der Videos betrachten. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten durch Youtube bzw. Vimeo entnehmen Sie bitte der entsprechenden Datenschutzerklärung der Youtube LLC bzw. Vimeo, LLC.

Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU-Länder über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Die EU-Kommission erkennt Unternehmen in den USA, die am EU-US Privacy Shield (auch EU-US-Datenschutzschild) teilnehmen, als Datenempfänger mit einem angemessenen Datenschutz-Niveau an. Dieses Abkommen zwischen den USA und der EU stellt sicher, dass die Regelungen zum Datenschutz bei der Verarbeitung von Daten durch auf das EU-US Privacy Shield verpflichtete Unternehmen in den USA dem Datenschutzniveau der Europäischen Union entsprechen. Google LLC, YouTube LLC sowie Vimeo, LLC sind dem EU-US Privacy Shield nach eigenen Angaben beigetreten. Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist oder wo sie verfügbar sind, können auf Anfrage unter den oben angegebenen Kontaktdaten angefordert werden..

 

Ihre Rechte

Sie verfügen über das gesetzliche Recht auf:

  • Auskunft der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Berichtigung und Vervollständigung Ihrer uns vorliegenden Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)

Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter (Art. 21 DS-GVO) – Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung zu widersprechen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DS-GVO

Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich insbesondere über info@lekkerland.de an uns wenden.

Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten über den Besuch auf unserer Webseite erfasst werden, können Sie unter “Cookies und Web-Tracking” nachlesen, wie die Erfassung deaktiviert werden kann.

Sie haben ebenfalls das gesetzliche Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde.

Kundeninfo Datenschutz

Im Folgenden können Sie sich einen ausführlichen Überblick darüber verschaffen, welche Daten über Ihre Person in der Rolle als Ansprechpartner oder unser Vertragspartner wir erheben und was wir damit machen. Wir informieren Sie auch über Ihre Datenschutzrechte und zeigen auf, an wen Sie sich mit Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden können. Sofern Sie über einen Zugang zum Online-Shop verfügen, können Sie diese Information dort jederzeit erneut einsehen.

Wer wir sind

Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortliche Stelle:

Lekkerland SE & Co.KG

Europaallee 57

50226 Frechen

Tel.: +49 2234 1821-0

Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

 

Lekkerland Deutschland GmbH & Co.KG

Europaallee 57

50226 Frechen

Tel.: +49 2234 1821-0

Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

 

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, der Verarbeitung Ihrer Daten, Ihren Rechten oder anderen Anliegen im Bereich des Datenschutzes hilft Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne weiter.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Für alle deutschen Gesellschaften mit Ausnahme der Lekkerland SE & Co. KG:

Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG

Der Datenschutzbeauftragte

Europaallee 57

50226 Frechen

datenschutz@lekkerland.de

 

Für die Lekkerland SE & Co. KG:

Lekkerland SE & Co. KG

Der Datenschutzbeauftragte

Europaallee 57

50226 Frechen

datenschutz@lekkerland.com

 

Begriffserklärungen

Personenbezogene Daten

Folgend wird viel von personenbezogenen Daten gesprochen, doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Der Begriff der personenbezogenen Daten wird in Art. 4 Nr. 1 DS-GVO wie folgt legal definiert:

„personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind“

Verarbeitung

Unter dem Begriff der Verarbeitung versteht Art. 4 Nr. 2 DS-GVO:

„Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung“.

Verbundene Unternehmen

Zu unseren verbundenen Unternehmen im Sinne dieser Datenschutzinformation zählen die folgenden Unternehmen:

  • Lekkerland SE & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • Lekkerland information systems GmbH, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • cofact financial services GmbH, Vor den Eichen 6, 65604 Elz, Deutschland
  • TRIMEX Transit Import Export Car Nielsen GmbH & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • MEDIAPOINT GmbH, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • amv GmbH, Boschetsrieder Straße 67-69, 81379 München, Deutschland
  • Lekkerland Handels- und Dienstleistungs GmbH, Handelsstraße 1, 2630 Ternitz, Österreich
  • convivo GmbH, Nisselgasse 1-3, 1140 Wien, Österreich
  • Conway – The Convenience Company België NV, Laagstraat 63, 9140 Temse, Belgien
  • Sutrans NV, Laagstraat 63, 9140 Temse, Belgien
  • Convenience Concept, Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Lekkerland Vending Services B.V., Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Lekkerland Nederlands B.V., Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Conway – The Convenience Company – S.A., Pol. Ind. De Quer, C/ Vega del Henares, s/n, parcel n° 6, 19209 Quer, Guadalajara, Spanien

 

Ihre Verpflichtungen

Als Kunde werden Sie gebeten, im Rahmen der Geschäftsbeziehung personenbezogene Daten anzugeben. Diese Daten werden von uns zum Vertragsabschluss und zur Durchführung des Vertrages benötigt. Ein Teil der Daten wird aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen verarbeitet, die sich beispielsweise aus steuer- und handelsrechtlichen Verpflichtungen ergeben.

Zusätzlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach einer Interessensabwägung. Dadurch wird bspw. gewährleistet, dass wir Ihnen passende Produkte anbieten und unsere Leistungen verbessern können. Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, haben Sie das Recht, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen.

Wir bieten darüber hinaus auch Services an, für die wir Ihre Daten nur verarbeiten, wenn Sie uns Ihre Einwilligung hierfür erteilt haben. Die Erteilung einer Einwilligung erfolgt immer freiwillig. Der Widerruf oder die Nichterteilung einer Einwilligung haben keine Konsequenzen für Ihre Geschäftsbeziehung zu uns.

Bitte beachten Sie, soweit Sie Angaben zu anderen (weiteren) Personen machen, dass Sie deren Zustimmung dazu zuvor eingeholt und sie über die Zwecke der Weitergabe – wie sie in dieser Datenschutzerklärung dargelegt werden – informiert haben müssen.

 

Welche Daten werden verarbeitet?

In diesem Abschnitt werden die Fälle innerhalb der Geschäftsbeziehung behandelt, in denen personenbezogene Daten verwendet werden, die Zwecke der Verarbeitung und die dazugehörigen Rechtsgrundlagen beschrieben. Hier wird auch beschrieben, wann die verarbeiteten Daten gelöscht werden. Grundsätzlich verarbeiten wir Ihre Daten so lange, wie diese für die Erfüllung der jeweils genannten Zwecke erforderlich sind. Sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, erfolgt eine Löschung erst nach Ablauf dieser Fristen. Für die Wahrung unserer Rechtspositionen und den damit verbundenen Erhalt von Beweismitteln kann eine Aufbewahrung bis zum Ablauf von Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB erforderlich sein. Des Weiteren erläutern wir die Datenquelle („Herkunft der Daten“), sofern wir die Daten nicht direkt von Ihnen erlangt haben.

 

0. Ihre Rolle als Ansprechpartner

Zwecke

Wir verwenden Ihre Daten zur Kommunikation für die im weiteren Verlauf dieser Datenschutzinformation genannten Zwecke. Weiterhin können Sie von Ihrem Arbeitgeber als Benutzer unseres Onlineshops angelegt werden. Es handelt sich dabei um folgende Daten:
Anrede, Vorname, Nachname, dienstliche Kontaktdaten, Benutzername/Login, Berechtigungen.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre Daten zum oben genannten Zweck um die in dieser Datenschutzinformation genannten folgenden Zwecke zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

Herkunft der Daten

Sofern Sie uns Ihre Daten nicht selbst im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit Ihrem Arbeitgeber gegeben haben, haben wir sie von diesem erhalten.

 

I. Kundenanlage

Zwecke

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt, um Ihre Kundendaten in unserem Kundenstamm anzulegen. Ferner verwenden wir die zwecks Kundenanlage von Ihnen angegebenen Daten für eine Bonitätsprüfung, da jede Geschäftsbeziehung für unser Unternehmen im Fall von Zahlungsausfällen ein Risiko darstellen kann. Eine Bonitätsprüfung erfolgt außerdem zum Abschluss der Warenkreditversicherung. Daneben gleichen wir Ihre Daten mit unserer internen Kundensperrliste ab. Schließlich verarbeiten wir Ihre Daten zur Umsetzung der geforderten Prüfung gemäß der EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002.

Rechtsgrundlage

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck Kundenanlage ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).
  • Die Bonitätsprüfung, Warenkreditversicherung und der Abgleich mit unserer Sperrliste werden aufgrund einer Interessensabwägung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) durchgeführt. Es ist unser berechtigtes Interesse, unser finanzielles Ausfallrisiko zu minimieren.
  • Die Umsetzung der Prüfung gemäß EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002 erfolgt zur Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO i. V. m. eben diesen EU-Verordnungen).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 10 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

Herkunft der Daten

  • Um darüber entscheiden zu können, ob wir Sie als Kunden führen werden, prüfen wir Ihre Bonität. Dazu erhalten wir von Auskunfteien Informationen über Ihre Bonität und Ihren Bonitätsscore. Im Einzelfall werden auch Informationen aus dem Handelsregister, dem Bundesanzeiger oder der Presse ausgewertet.
  • Zur Umsetzung der gesetzlichen Pflichten, die sich aus den EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002 ergeben, setzen wir Dienstleister für die entsprechenden Überprüfungen ein, von denen wir die Ergebnisse der erfolgten Prüfungen erhalten.

 

II. Kommunikation

Zwecke

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt im Rahmen der Geschäftsbeziehung zur Kommunikation mit Ihnen inkl. der Beantwortung Ihrer Anliegen und des Beschwerdemanagements.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 6 Jahre nach Erhebung gelöscht.

 

III. Auftragserfassung, Rechnungsstellung und Forderungsmanagement

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zum Zweck der Auftragserfassung (Bearbeitung von Bestellungen), Rechnungsstellung und Verfolgung von Forderungen sowie Anzeige und Verwaltung Ihrer Bestellungen und Merklisten im Onlineshop, um Ihnen Folgebestellungen zu erleichtern. Bestellungen sind telefonisch, per E-Mail, per Fax, electronic data interface (EDI), im Online-Shop oder persönlich bei Ihrem GVL möglich.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 10 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

 

IV.  Lieferung

Zwecke

Wir verwenden Ihre Daten für die Tourenplanung und Auslieferung der Bestellungen bzw. Abholung von Reklamationen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 6 Jahre nach Erhebung gelöscht.

 

V. Lieferverfolgung

Zwecke

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Sendung über unser Lieferverfolgungsportal zu verfolgen, um so die Anlieferung besser einplanen zu können. Dieses Portal finden Sie hier: https://lieferung.lekkerland.de. Für diesen Service ist die Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens nach 6 Jahren nach Erhebung gelöscht.

 

VI. Reklamationen und Produktrückrufe

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Reklamation zu bearbeiten. Bei produktbezogenen Reklamationen informieren wir den betroffenen Hersteller. Erfolgt ein Produktrückrufs eines Herstellers, verwenden wir Ihre Daten, um Sie und, sofern gesetzlich vorgeschrieben, entsprechende staatliche Stellen zu informieren.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Abwicklung von Reklamationen ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).
Die Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit Produktrückrufen verwenden wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen (Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz i. V. m. Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO), Europäische Basis-Verordnung (EG) 178/2002.)

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 10 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

 

Übersicht der verwendeten Daten I-VI

DatenkategorienI. KundenanlageII. KommunikationIII. Auftragserfassung, Rechnungsstellung und ForderungsmanagementIV.              

Lieferung

V. LieferverfolgungVI. Reklamationen und Produktrückrufe
      
Anschrift und Kontaktdaten von Kunden und deren Ansprechpartnernxxxxxx
Daten zu Lieferung und Retourexxxxxx
Kundensegmentxx
Sortimentxxxxx
Daten zu gemieteten oder überlassenen Einrichtungen und Gerätenxxxxx
Konditionen und Vertragsinhaltexxxxx
Bestellung und Auftragsdatenxxxxx
Rechnungsdaten und Daten zur Zahlungsabwicklungxxxxx
Daten aus Kommunikation mit Kunden und deren Mitarbeiternxxxxxx
Bonitätsdatenxxxx

VII.     Kundenbetreuung

Zwecke

Um unsere Kunden über neue Produkte, Rabattaktionen und sonstige Marketingmaßnahmen sowie Messen und andere Veranstaltungen zu informieren, werden Sie aktiv durch unsere Kundenbetreuung regelmäßig telefonisch, per E-Mail oder persönlich kontaktiert, und wir senden Ihnen Prospekte, Kataloge, Einladungen und unsere Kundenmagazine zu. Dies hilft Ihnen, Ihren Absatz zu steigern. Weiterhin informieren wir Sie über die gleichen Kanäle über das Sortiment unserer verbundenen Unternehmen und stellen unser Sortiment auch Franchisenehmern von Kunden vor.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten zum oben beschriebenen Zweck erfolgt, um unser berechtigtes Interesse an der Absatzförderung zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

 

VIII. Vertriebssteuerung

Zwecke

Um unseren Vertrieb steuern, optimieren und planen zu können, messen wir die Vertriebssteuerung und diverse Kennzahlen. Für die Erstellung dieser statistischen Daten werden auch Kundendaten verarbeitet.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Vertriebssteuerung erfolgt zur Wahrung an unserem berechtigten Interesse an einer effektiven Vertriebssteuerung (Art. 6 Abs. 1 lit. f ) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

 

IX. Dispositionsplanung und Sortimentsoptimierung

Zwecke

Wir verwenden Ihre Daten zur Dispositionsplanung, Trenderkennung, Marktentwicklung und Sortimentsoptimierung. Zudem verwenden wir Ihre Daten zur Ermittlung regionaler Zielgruppengrößen.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre Daten zu den oben genannten Zwecken, um unser berechtigtes Interesse an einer effizienten Disposition sowie der Planung eines für Sie attraktiven Sortimentes zu wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 6 Jahre nach Erhebung gelöscht.

 

X. Gewinnspiele

Zwecke

Gelegentlich führen wir Gewinnspiele durch.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten bei der Teilnahme an einem Gewinnspiel findet im Rahmen der Vertragserfüllung mit Ihnen statt (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Löschfristen
Diese Daten werden spätestens 2 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihres Gewinnspielvertrages mit uns gelöscht.

Übersicht der verwendeten Daten VII-X

DatenkategorienVII. KundenbetreuungVIII. VertriebssteuerungIX. Dispositionsplanung und SortimentsoptimierungX. Gewinnspiele
Anschrift und Kontaktdaten von Kunden und deren Ansprechpartnernxxxx
Daten zu Lieferung und Retourexxx
Kundensegmentxxxx
Sortimentxxx
Daten zu gemieteten oder überlassenen Einrichtungen und Gerätenxxx
Konditionen und Vertragsinhaltexxx
Bestellung und Auftragsdatenxxx
Rechnungsdaten und Daten zur Zahlungsabwicklungxxx
Daten aus Kommunikation mit Kunden und deren Mitarbeiternxxx
Bonitätsdatenxxx

XI. Reporting

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Steuerung unserer Unternehmensgruppe, für die Identifizierung und Verfolgung finanzieller Risiken, zur Bündelung vertrieblicher Aktivitäten und zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber unseren Lieferanten und Kunden. Dies bedingt einen Datentransfer an verbundene Unternehmen sowie an Kunden.
Wir führen fortlaufend Kundenbeurteilungen inkl. Profilbildung durch, bei denen u.a. der Umsatz, die geführten Produkte und die Zahlungsmoral bewertet werden. Hieraus ergeben sich dann etwa die Zahlungskonditionen, Zahlungsarten oder auch Auftragssperren. Ohne eine systematische Beurteilung ist es aufgrund der Vielzahl der Kunden regelmäßig nicht möglich einen Überblick über alle Kunden zu haben.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Vertriebssteuerung erfolgt zur Wahrung an unseren berechtigten Interessen an der Steuerung unserer Unternehmensgruppe, der Identifizierung und Verfolgung finanzieller Risiken, der Bündelung vertrieblicher Aktivitäten und der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber unseren Lieferanten und Kunden. (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 6 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht.

Herkunft der Daten

Von Merchandisern erhalten wir sogenannte Merchandiser-Reports, die die Anordnung von Produkten und Gestaltung der Warenauslagen betreffen.

 

XII. Inhalte für Kundenmagazine

Zwecke

Um unsere Webseiten, Kundenmagazine und andere Publikationen ansprechend gestalten zu können, veröffentlichen wir Fotos, Videos oder Artikel über Ihre Person. Dabei werden im Einzelfall auch Ihr Name, Alter, Ihre Firma oder Standort genannt.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die genannten Daten nur, sofern Sie uns Ihre Einwilligung dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Löschfristen

Die Nutzungsdauer ergibt sich aus der von Ihnen erteilten Einwilligung. Im Übrigen werden diese Daten spätestens 2 Jahre nach Beendigung und vollständiger Abwicklung Ihrer Geschäftsbeziehung mit uns gelöscht. Bitte beachten Sie dass, die Löschung keine Auswirkung auf die Medien hat, in denen Ihre personenbezogenen Daten vor der Löschung veröffentlicht wurden.

 

XIII. Kundenbefragung

Zwecke

Wir führen Kundenbefragungen durch, die zum Ziel haben, das Verbesserungspotential unseres Unternehmens zu erkennen und die Zufriedenheit unserer Kunden zu steigern. Uns ist die Meinung unserer Kunden von Bedeutung, denn unseren Erfolg verdanken wir Ihnen.
Welcher konkrete Kunde teilnimmt und welche Antworten dieser gibt, erfahren wir nicht. Wir erhalten von unserem Dienstleister (Auftragsverarbeiter), den wir für die Durchführung der Befragungen beauftragen, statistische Auswertungen ohne Personenbezug. Nur wenn der Kunde am Ende des Telefonates einwilligt, dass die Ergebnisse seiner Befragung mit Personenbezug an uns weitergegeben werden, erhalten wir diese Daten von unserem Dienstleister. So können wir von Ihnen geäußerte Kritik und Beschwerden direkt mit Ihnen klären.

Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten dabei Ihre Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen des Unternehmens an der Entdeckung des Verbesserungspotentials des Unternehmens (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Mit Personenbezug verarbeiten wir die genannten Daten nur, sofern Sie uns Ihre Einwilligung dazu erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO).

Löschfristen

Diese Daten werden spätestens 6 Jahre nach Erhebung gelöscht.

 

Übersicht der verwendeten Daten XI-XIV

DatenXI. ReportingXII. Inhalte für KundenmagazineXIII. Kundenbefragung
Anschrift und Kontaktdaten von Kunden und deren Ansprechpartnernxxx
Daten zu Lieferung und Retourex
Kundensegmentxxx
Sortimentxx
Daten zu gemieteten oder überlassenen Einrichtungen und Gerätenx
Konditionen und Vertragsinhaltex
Bestellung und Auftragsdatenx
Rechnungsdaten und Daten zur Zahlungsabwicklungx
Daten aus Kommunikation mit Kunden und deren Mitarbeiternxx
Bonitätsdaten

XIV. Sonstige Zwecke

Zusätzlich zu den bis hierhin beschriebenen Zwecken werden die oben genannten personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken zur Wahrung unserer berechtigten Interessen im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) verarbeitet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  1. Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes Interesse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhaltet keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  2. Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  3. Es liegt in unserem Interesse, für den Fall von Rechtsstreitigkeiten solange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß dieser Verjährungsfristen auf.
  4. Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.
  5. Um unseren steuerrechtlichen Pflichten nachzukommen, setzen wir Steuerberater ein. Ferner setzen wir Wirtschaftsprüfer ein, um unserer handelsrechtlichen Pflicht der Prüfung des Jahresabschlusses gemäß § 316 Abs. 1 HGB nachkommen zu können. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Dokumente betrachtet werden, die Ihre Daten beinhalten. Da es in unserem Interesse liegt, steuerliche und gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen, verarbeiten wir in solchen Fällen zweckgebunden Ihre Daten.
  6. Wir setzen die gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen zur Rückverfolgbarkeit von Tabakerzeugnissen gemäß EU-Richtlinie 2014/40/EU, der dazu gehörigen Durchführungs-verordnung (EU) 2018/574, dem Gesetz über Tabakerzeugnisse und verwandte Erzeugnisse, sowie der Verordnung über Tabakerzeugnisse und verwandte Erzeugnisse um. Dabei verarbeiten wir die Daten, die nach diesen gesetzlichen Vorgaben gemeldet werden müssen.
  7. Es liegt in unserem Interesse, rechtliche Auseinandersetzungen zu lösen. Kommt es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung, werden die für die Rechtsverfolgung notwendigen Daten verarbeitet.
  8. Wir führen interne sowie externe Audits zum Erwerb und zur Aufrechterhaltung von Zertifizierungen und im Rahmen von Kundenbeziehungen durch, bei denen es vorkommen kann, dass Daten von Kunden verarbeitet werden. Zur Erfüllung diverser Vorschriften, zur Überprüfung der Effektivität unserer Prozesse und zur Umsetzung von Kundenanforderungen und Qualitätsstandards finden darüber hinaus fortlaufend Kontrollmaßnahmen statt.
  9. Fehler können jedem passieren und in jedem betrieblichen Prozess vorkommen. Damit wir diese Prozesse optimieren und unsere Fehlerquote senken können, verarbeiten wir die in unserem Unternehmen vorhandenen Daten, um Fehlerquellen zu identifizieren. Diese Verarbeitung erfolgt zur Wahrung unseres berechtigten Interessens an der Verbesserung unserer Prozesse.

 

Information über automatisierte Einzelentscheidungen

In Folge einer Rücklastschrift wird im System automatisch eine Auftragssperre aktiv, die erst nach persönlicher Klärung des Sachverhaltes wieder manuell entfernt werden kann.

 

Welche Organisationen erhalten Ihre Daten?

Die folgende Auflistung stellt dar, welche Organisationen („Datenempfänger“) Ihre Daten erhalten. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt teilweise aufgrund von gesetzlichen Meldepflichten. In anderen Fällen setzen wir ausgewählte Erfüllungsgehilfen und Dienstleister ein, die als Auftragsverarbeiter (gemäß Art. 28 DS-GVO) für uns tätig werden und im jeweils erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre Daten erhalten können. Auftragsverarbeiter unterliegen zahlreichen vertraglichen Pflichten und dürfen insbesondere Ihre personenbezogenen Daten nur auf unserer Weisung und ausschließlich für die Erfüllung der von uns erhaltenen Aufträge verarbeiten.

  • Agenturen
  • Auditoren
  • Aufsichtsbehörden
  • Auskunfteien
  • Call-Center
  • Dienstleister für Druck- und Versanddienstleistungen
  • Dienstleister für Kundenumfragen
  • Dienstleister für Überprüfungen gemäß EU-Verordnungen 2580/2001 und 881/2002
  • Dienstleister für Vernichtung von Akten und Datenträgern
  • Dienstleister zur Ermittlung regionaler Zielgruppengrößen
  • EU-Datenbank für Transaktionsdaten des Handels mit Tabakerzeugnissen
  • Finanzbehörden
  • Gerichte, gegnerische Anwälte, Behörden, Vertragspartner, Berater, Geschäftspartner, Anspruchsgegner
  • Inkasso-Unternehmen
  • IT-Dienstleister
  • Labore zur Lebensmitteluntersuchung
  • Lebensmittelbehörden
  • Lieferanten (z.B. Möbelbauer, Displayhersteller, Berater etc.)
  • Merchandiser
  • Polizei, Rechtsanwälte, Strafverfolgungsbehörden, Staatsanwaltschaft, Landes- oder Bundeskriminalamt
  • Steuerberater
  • Systemgeber
  • Verbundene Unternehmen
  • Versicherer
  • Versicherungsgutachter
  • Wachdienst (Empfangsleistungen)
  • Warenkreditversicherer
  • Wirtschaftsprüfer
  • Zollbehörden

 

Weitergabe Ihrer Daten in ein Drittland außerhalb der EU

Bei Bestellungen mit Bezug zur Schweiz findet eine Datenübertragung in die Schweiz statt. Die EU-Kommission Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU-Länder über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Für die Schweiz liegt ein positiver Angemessenheitsbeschluss vor.

Unsere IT-Dienstleister verfügen über verbundene Unternehmen und/oder Unterauftragnehmer außerhalb der EU, die zum Teil auf Ihre Daten zugreifen können

Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU/EWR-Länder (Drittländer) über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Für den Transfer wird der EU-Standardvertrag gemäß des Kommissionsbeschlusses Nr. 2010/87/EU verwendet, dessen Muster Sie auf den Webseiten des EU-Kommissars für Justiz und im Amtsblatt der EU finden.

Weiterhin erkennt die EU-Kommission Unternehmen in den USA, die am EU-US Privacy Shield (auch EU-US-Datenschutzschild) teilnehmen, als Datenempfänger mit einem angemessenen Datenschutz-Niveau an. Dieses Abkommen zwischen den USA und der EU stellt sicher, dass die Regelungen zum Datenschutz bei der Verarbeitung von Daten durch auf das EU-US Privacy Shield verpflichtete Unternehmen in den USA dem Datenschutzniveau der Europäischen Union entsprechen

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist oder wo sie verfügbar sind, können auf Anfrage angefordert werden unter unseren eingangs genannten Kontaktdaten.

 

Ihre Rechte

Sie verfügen über das Recht auf:

  • Auskunft der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Berichtigung und Vervollständigung Ihrer uns vorliegenden Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und Anfechtung einer auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung (Art. 22 DS-GVO).
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter (Art. 21 DS-GVO) – Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung zu widersprechen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DS-GVO.
  • Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 DS-GVO) mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt im Falle des Widerrufs unberührt.

Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich insbesondere über datenschutz@lekkerland.de / datenschutz@lekkerland.com an uns wenden.

Sie haben ebenfalls das Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO).

Datenschutzinformation für e-va Kunden

 

Im Folgenden können Sie sich einen ausführlichen Überblick darüber verschaffen, welche Daten über Ihre Person in der Rolle als Ansprechpartner oder unser Vertragspartner wir erheben und was wir damit machen, wenn Sie bzw. Ihr Arbeitgeber Handelskunde für unser electronic-value-Sortiment (kurz „e-va“) sind. Wenn wir im Folgenden von Ihnen sprechen, meinen wir damit Sie bzw. Ihren Arbeitgeber. Weiterhin ergänzt diese Information unsere übrigen Kundeninformationen, die im Rahmen der jeweiligen Verträge ausgegeben werden. Wir informieren Sie auch über Ihre Datenschutzrechte und zeigen auf, an wen Sie sich mit Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden können. Sofern Sie über einen Zugang zum e-va-Händler-Login verfügen, können Sie diese Information dort jederzeit erneut einsehen.

 

Wer wir sind

Für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich:

Lekkerland Deutschland GmbH & Co.KG

Europaallee 57

50226 Frechen

Tel.: +49 2234 1821-0

Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

 

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, der Verarbeitung Ihrer Daten, Ihren Rechten oder anderen Anliegen im Bereich des Datenschutzes hilft Ihnen unser Datenschutzbeauftragter gerne weiter.

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG

Die Datenschutzbeauftragte

Europaallee 57

50226 Frechen

datenschutz@lekkerland.de

 

Begriffserklärungen

Personenbezogene Daten

Folgend wird viel von personenbezogenen Daten gesprochen, doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Der Begriff der personenbezogenen Daten wird in Art. 4 Nr. 1 DS-GVO wie folgt legal definiert:

„personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind“

 

Verarbeitung

Unter dem Begriff der Verarbeitung versteht Art. 4 Nr. 2 DS-GVO:

„Verarbeitung“ jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung“.

 

Verbundene Unternehmen

Zu unseren verbundenen Unternehmen im Sinne dieser Datenschutzinformation zählen die folgenden Unternehmen:

  • Lekkerland AG & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • Lekkerland information systems GmbH, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • cofact financial services GmbH, Vor den Eichen 6, 65604 Elz, Deutschland
  • TRIMEX Transit Import Export Car Nielsen GmbH & Co. KG, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • MEDIAPOINT GmbH, Europaallee 57, 50226 Frechen, Deutschland
  • amv GmbH, Boschetsrieder Straße 67-69, 81379 München, Deutschland
  • Lekkerland Handels- und Dienstleistungs GmbH, Handelsstraße 1, 2630 Ternitz, Österreich
  • convivo GmbH, Nisselgasse 1-3, 1140 Wien, Österreich
  • Conway – The Convenience Company België NV, Laagstraat 63, 9140 Temse, Belgien
  • Sutrans NV, Laagstraat 63, 9140 Temse, Belgien
  • Convenience Concept, Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Lekkerland Vending Services B.V., Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Lekkerland Nederlands B.V., Ekkersrijt 7601, 5692 HR Son, Niederlande
  • Conway – The Convenience Company – S.A., Pol. Ind. De Quer, C/ Vega del Henares, s/n, parcel n° 6, 19209 Quer, Guadalajara, Spanien

 

Ihre Verpflichtungen

Als Kunde werden Sie gebeten, im Rahmen der Geschäftsbeziehung personenbezogene Daten anzugeben. Diese Daten werden von uns zum Vertragsabschluss und zur Durchführung des Vertrages benötigt. Ein Teil der Daten wird aufgrund von gesetzlichen Verpflichtungen verarbeitet, die sich beispielsweise aus steuer- und handelsrechtlichen Verpflichtungen ergeben.

Zusätzlich verarbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach einer Interessensabwägung. Dadurch wird bspw. gewährleistet, dass wir Ihnen passende Produkte anbieten und unsere Leistungen verbessern können. Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, haben Sie das Recht, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen.

Wir bieten darüber hinaus auch Services an, für die wir Ihre Daten nur verarbeiten, wenn Sie uns Ihre Einwilligung hierfür erteilt haben. Die Erteilung einer Einwilligung erfolgt immer freiwillig. Der Widerruf oder die Nichterteilung einer Einwilligung haben keine Konsequenzen für Ihre Geschäftsbeziehung zu uns.

Bitte beachten Sie, soweit Sie Angaben zu anderen (weiteren) Personen machen, dass Sie deren Zustimmung dazu zuvor eingeholt und sie über die Zwecke der Weitergabe – wie sie in dieser Datenschutzerklärung dargelegt werden – informiert haben müssen.

 

Herkunft der Daten

Grundsätzlich erheben wir die Daten direkt bei Ihnen. Sofern Sie als Teil einer Kette tätig sind, erhalten wir insbesondere Kontaktdaten und Anschrift von der Zentrale.

 

Welche Daten werden verarbeitet?

In diesem Abschnitt werden die Fälle innerhalb der Geschäftsbeziehung behandelt, in denen personenbezogene Daten verwendet werden, die Zwecke der Verarbeitung und die dazugehörigen Rechtsgrundlagen beschrieben. Der Zeitpunkt der Löschung dieser Daten wird erläutert, sofern er von den im Abschnitt „Wann werden die verarbeiteten Daten gelöscht?“ genannten Löschfristen abweicht. Des Weiteren erläutern wir die Datenquelle („Herkunft der Daten“), sofern wir die Daten nicht direkt von Ihnen erlangt haben.

 

0. Ihre Rolle als Ansprechpartner

Zwecke

Wir verwenden Ihre Daten zur Kommunikation für die im weiteren Verlauf dieser Datenschutzinformation genannten Zwecke. Es handelt sich dabei um folgende Daten:
Anrede, Vorname, Nachname, dienstliche Kontaktdaten, Benutzername/Login, Berechtigungen.

Rechtsgrundlade

Wir verarbeiten Ihre Daten zum oben genannten Zweck um die in dieser Datenschutzinformation genannten folgenden Zwecke zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

Herkunft der Daten

Sofern Sie uns Ihre Daten nicht selbst im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit Ihrem Arbeitgeber gegeben haben, haben wir sie von diesem erhalten.

 

I. Kundenanlage, Prozessoren und Produktfreischaltung

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Anlage in unserem Kundenstamm, Einrichtung und Wartung der e-va-Terminals sowie Freischaltung der einzelnen e-va-Produkte.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

 

II. Vermittlung von e-va Produkten

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung zum Zweck der Vermittlung von e-va-Produkten an Verbraucher inkl. Provisionsberechnung und Zahlungsabwicklung.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

 

III. Reklamation

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Reklamation im Falle von fehlenden, falschen oder verbrauchten Codes zu bearbeiten. Wir nehmen dabei die Rolle des Vermittlers ein, der die Reklamation direkt mit den jeweiligen Produktanbietern klärt.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Abwicklung von Reklamationen ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

 

IV. Organisation von Merchandiser-Besuchen

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Organisation von Merchandiser-Besuchen. Merchandiser haben neben der Ausstattung Ihrer Verkaufsstelle mit Displays gemäß Planogramm die Aufgabe der regelmäßigen Überprüfung dieser Ausstattung und Berichterstattung an uns. Dieser Vorgang wird außerdem für die Auswertung von Marketingmaßnahmen und zur Vertriebssteuerung benötigt.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

Herkunft der Daten

Von Merchandisern erhalten wir sogenannte Merchandiser-Reports, die die Anordnung von Produkten und Gestaltung der Warenauslagen betreffen.

 

V. Produktentwicklung

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Analyse von Verkäufen mit Fokus auf Produktentwicklung sowie -verbesserung und überwachen die Qualität der Prozesse.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Entwicklung und Verbesserung von Produkten sowie der Einhaltung unserer Qualitätsstandards und Verbesserung unserer Prozesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)

 

VI. Vertriebssteuerung

Zwecke

Um unseren Vertrieb steuern, optimieren und planen zu können, messen wir die Vertriebssteuerung und diverse Kennzahlen. Für die Erstellung dieser statistischen Daten werden auch Kundendaten verarbeitet.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten zu den oben genannten Zwecken erfolgt zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an einer effektiven Vertriebssteuerung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

 

VII. Reporting

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten im Rahmen der Steuerung unserer Unternehmensgruppe, für die Identifizierung und Verfolgung finanzieller Risiken, zur Bündelung vertrieblicher Aktivitäten und zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber unseren Lieferanten und Kunden. Dies bedingt einen Datentransfer an verbundene Unternehmen, Kundenzentralen sowie an Produktanbieter und Hersteller.
Wir führen fortlaufend Kundenbeurteilungen inkl. Profilbildung durch, bei denen u.a. der Umsatz, die geführten Produkte und die Zahlungsmoral bewertet werden. Hieraus ergeben sich dann etwa die Zahlungskonditionen, Zahlungsarten oder auch Auftragssperren. Ohne eine systematische Beurteilung ist es aufgrund der Vielzahl der Kunden regelmäßig nicht möglich einen Überblick über alle Kunden zu haben.

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Vertriebssteuerung erfolgt zur Wahrung an unseren berechtigten Interessen an der Steuerung unserer Unternehmensgruppe, der Identifizierung und Verfolgung finanzieller Risiken, der Bündelung vertrieblicher Aktivitäten und der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen gegenüber unseren Lieferanten und Kunden. (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

 

VIII. Tageskontingent

Zwecke

Zur Begrenzung unseres finanziellen Risikos räumen wir Ihnen ein Tageslimit ein, bis zu welchem Sie e-va-Produkte verkaufen können.

Automatische Entscheidung

Es wird automatisch überprüft, ob die Wertsumme Ihrer Käufe von e-va-Produkten unterhalb des vereinbarten Tageslimits liegt. Wenn das Tageslimit erreicht ist, können Sie an diesem Tag keine weiteren e-va-Produkte verkaufen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum oben genannten Zweck ist die Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

 

IX. Stationfinder

Zwecke

Um Verbrauchern die Möglichkeit zu geben, gezielt nach Verkaufsstellen für bestimmte e-va-Produkte zu suchen, bieten wir auf e-va.com einen Stationsfinder an. Dazu werden die Daten über Ihre Verkaufsstelle verarbeitet.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum oben genannten Zweck ist die Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Absatzsteigerung von e-va-Produkten (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

 

X. Provisionen für werbende Verkaufsstellen

Zwecke

Wir verarbeiten Ihre Daten, wenn Sie von anderen Stellen als Verkaufsstelle geworben wurden, zur Provisionsberechnung für diese werbenden Stellen. Dazu werden Ihre e-va Umsatzdaten anonymisiert. Die Sie vermittelte Stelle erhält zur Überprüfung der Provisionen daraufhin anonymisierte Angaben zum Umsatz aller von ihr geworbenen Verkaufsstellen, sodass kein Rückschluss auf einzelne Verkaufsstellen möglich ist.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten zum oben genannten Zweck ist unser berechtigtes Interesse sowie das berechtigte Interesse unserer werbenden e-va-Handelskunden an der Erfüllung des mit diesen Handelskunden geschlossenen Vertrags, also an einer Provisionsberechnung (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO).

 

Übersicht der verwendeten Daten I-V

DatenI. Kundenanlage, Prozessoren und ProduktfreischaltungII. Vermittlung von e-va-ProduktenIII. ReklamationIV. Organisation von Merchandiser-BesuchenV. Produktentwicklung
Kundennummerxxxxx
Verkaufsstellennummerx  xx
PZOx  xx
OBN (Fremd-Kundennummer)x   
Namex  xx
Firmierungx  xx
Ansprechpartnerx  x
Umsatz   x
Absatz   x
Kategorie der Verkaufsstelle (Tankstelle, Postfiliale, Convenience Store, Kiosk usw.)xx
Anschriftxxx
PLZxxx
Stadtxxx
Telefonnummerx
Faxnummerx
Terminal IDxx
Produktkategorie (Telefonieren/Schenken/Bezahlen)xx
Produktxxx
Artikelnummerxxx
e-va Displaysxxx
Planogrammxxx
Händler-Login Premium (Kundennummer, PLZ)x

 

 

Übersicht der verwendeten Daten VI-IX

DatenVI. VertriebssteuerungVII. ReportingVIII. TageskontingentIX. StationsfinderX. Provisionen für werbende Verkaufsstellen
Kundennummerxxx  
Verkaufsstellennummerx   
PZOxx  x
OBN (Fremd-Kundennummer)x  x
Namex   
Firmierungx   
Ansprechpartnerx   
Umsatzxxx x
Absatzxx  x
Name oder Kategorie der Verkaufsstelle (Tankstelle, Postfiliale, Convenience Store, Kiosk usw.)x
Anschriftxx
PLZxx
Stadtxx
Geo-Koordinaten von Verkaufsstellenx
Telefonnummer
Faxnummer
Terminal IDx
Produktkategorie (Telefonieren/Schenken/Bezahlen)x
Produktxx
Artikelnummerxxx
e-va Displays
Planogramm
Fotos der Displays/POS

 

 

XI. Sonstige Zwecke

Zusätzlich zu den bis hierhin beschriebenen Zwecken werden die oben genannten personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken zur Wahrung unserer berechtigten Interessen im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) verarbeitet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  1. Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes Interesse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhaltet keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  2. Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  3. Es liegt in unserem Interesse, für den Fall von Rechtsstreitigkeiten solange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß dieser Verjährungsfristen auf.
  4. Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.
  5. Wir gleichen Zahlungsströme der e-va-Prepaidkarten auf Unregelmäßigkeiten und Auffälligkeiten ab. Diese Prüfungen werden zur Verhinderung von Betrug und Geldwäsche durchgeführt. Ohne eine systematische Prüfen werden solche Taten regelmäßig nicht oder nur mit großer zeitlicher Verzögerung entdeckt. Es liegt in unserem Interesse, den hierbei entstehenden Vermögensschaden und im schlimmsten Fall daraus resultierende Imageschäden zu vermeiden.
  6. Um unseren steuerrechtlichen Pflichten nachzukommen, setzen wir Steuerberater ein. Ferner setzen wir Wirtschaftsprüfer ein, um unserer handelsrechtlichen Pflicht der Prüfung des Jahresabschlusses gemäß § 316 Abs. 1 HGB nachkommen zu können. Dabei kann nicht ausgeschlossen werden, dass Dokumente betrachtet werden, die Ihre Daten beinhalten. Da es in unserem Interesse liegt, steuerliche und gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen, verarbeiten wir in solchen Fällen zweckgebunden Ihre Daten.
  7. Es liegt in unserem Interesse, rechtliche Auseinandersetzungen zu lösen. Kommt es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung, werden die für die Rechtsverfolgung notwendigen Daten verarbeitet.
  8. Wir führen interne sowie externe Audits zum Erwerb und zur Aufrechterhaltung von Zertifizierungen und im Rahmen von Kundenbeziehungen durch, bei denen es vorkommen kann, dass Daten von Kunden verarbeitet werden. Zur Erfüllung diverser Vorschriften, zur Überprüfung der Effektivität unserer Prozesse und zur Umsetzung von Kundenanforderungen und Qualitätsstandards finden darüber hinaus fortlaufend Kontrollmaßnahmen statt.
  9. Fehler können jedem passieren und in jedem betrieblichen Prozess vorkommen. Damit wir diese Prozesse optimieren und unsere Fehlerquote senken können, verarbeiten wir die in unserem Unternehmen vorhandenen Daten, um Fehlerquellen zu identifizieren. Diese Verarbeitung erfolgt zur Wahrung unseres berechtigten Interessens an der Verbesserung unserer Prozesse.

Sofern von Strafverfolgungsbehörden angefordert, stellen wir in Übereinstimmung mit insbesondere § 24 BDSG diesen die angeforderten Daten zur Verfügung.

 

Wann werden die verarbeiteten Daten gelöscht?

Wir verarbeiten Ihre Daten so lange, wie diese für die Erfüllung der jeweils genannten Zwecke erforderlich sind. Sofern gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen, erfolgt eine Löschung erst nach Ablauf dieser Fristen. Für die Wahrung unserer Rechtspositionen und den damit verbundenen Erhalt von Beweismitteln kann eine Aufbewahrung bis zum Ablauf von Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB erforderlich sein.

 

Welche Organisationen erhalten Ihre Daten?

Die folgende Auflistung stellt dar, welche Organisationen („Datenempfänger“) Ihre Daten erhalten. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt teilweise aufgrund von gesetzlichen Meldepflichten. In anderen Fällen setzen wir ausgewählte Erfüllungsgehilfen und Dienstleister ein, die als Auftragsverarbeiter (gemäß Art. 28 DS-GVO) für uns tätig werden und im jeweils erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre Daten erhalten können. Auftragsverarbeiter unterliegen zahlreichen vertraglichen Pflichten und dürfen insbesondere Ihre personenbezogenen Daten nur auf unserer Weisung und ausschließlich für die Erfüllung der von uns erhaltenen Aufträge verarbeiten.

 

  • Agenturen
  • Auditoren
  • Aufsichtsbehörden
  • Call-Center
  • Dienstleister für Druck- und Versanddienstleistungen
  • Produktanbieter
  • Prozessoren (zur Aufladung/Freischaltung der e-va-Karten)
  • IT-Dienstleister
  • Lieferanten (z.B. Möbelbauer, Displayhersteller, Berater etc.)
  • Merchandiser
  • Verbundene Unternehmen
  • Wirtschaftsprüfer
  • Steuerberater
  • Finanzbehörden
  • Polizei, Rechtsanwälte, Strafverfolgungsbehörden, Staatsanwaltschaft, Landes- oder Bundeskriminalamt
  • Inkasso-Unternehmen
  • Systemgeber
  • Banken

 

Weitergabe Ihrer Daten in ein Drittland außerhalb der EU

Bei Bestellungen mit Bezug zur Schweiz findet eine Datenübertragung in die Schweiz statt. Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU-Länder über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Für die Schweiz liegt ein positiver Angemessenheitsbeschluss vor.

Unsere IT-Dienstleister verfügen über verbundene Unternehmen und/oder Unterauftragnehmer außerhalb der EU, die zum Teil auf Ihre Daten zugreifen können

Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU/EWR-Länder (Drittländer) über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Für den Transfer wird der EU-Standardvertrag gemäß des Kommissionsbeschlusses Nr. 2010/87/EU verwendet, dessen Muster Sie auf den Webseiten des EU-Kommissars für Justiz und im Amtsblatt der EU finden.

Weiterhin erkennt die EU-Kommission Unternehmen in den USA, die am EU-US Privacy Shield (auch EU-US-Datenschutzschild) teilnehmen, als Datenempfänger mit einem angemessenen Datenschutz-Niveau an. Dieses Abkommen zwischen den USA und der EU stellt sicher, dass die Regelungen zum Datenschutz bei der Verarbeitung von Daten durch auf das EU-US Privacy Shield verpflichtete Unternehmen in den USA dem Datenschutzniveau der Europäischen Union entsprechen

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist oder wo sie verfügbar sind, können auf Anfrage angefordert werden unter unseren eingangs genannten Kontaktdaten.

 

Ihre Rechte

Sie verfügen über das gesetzliche Recht auf:

  • Auskunft der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Berichtigung und Vervollständigung Ihrer uns vorliegenden Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und Anfechtung einer auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung (Art. 22 DS-GVO).
  • Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 DS-GVO) mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt im Falle des Widerrufs unberührt.
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter (Art. 21 DS-GVO) – Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung zu widersprechen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DS-GVO.

Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich insbesondere über datenschutz@lekkerland.de / datenschutz@lekkerland.com an uns wenden.

Sie haben ebenfalls das gesetzliche Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO).

Datenschutzinformation für Kandidaten

 

Im Folgenden können Sie sich einen ausführlichen Überblick darüber verschaffen, welche Daten über Ihre Person wir erheben und was wir damit machen. Wir informieren Sie auch über Ihre Datenschutzrechte und zeigen auf, an wen Sie sich mit Fragen zum Schutz Ihrer Daten wenden können.

Diese Datenschutzinformation gilt ausschließlich für Kandidaten und für die Nutzung unseres Karriereportals unter https://www.lekkerland.de/karriere/stellen/. Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten beim Besuch unserer Website lekkerland.de entnehmen Sie bitte der entsprechenden Datenschutzerklärung unter https://www.lekkerland.de/datenschutz/.

 

1.         Wer wir sind

Ihre Daten werden durch folgende Gesellschaften verarbeitet:

Die vorliegende Datenschutzinformation bezieht sich auf die Verarbeitung Ihrer Daten für die Zwecke jeweils eines der folgenden aufgeführten Unternehmen, mit welchem Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung in Kontakt treten wollen.

Dieses jeweilige Unternehmen gilt dann gemäß iSv. Art. 4 Nr. 7 DSGVO als datenschutzverantwortliche Quelle.

Bewerben Sie sich in Deutschland bei einem der unten aufgelisteten Unternehmen, so lautet die jeweils (abhängig von Ihrem Beschäftigungsstandort) verantwortliche Stelle:

Lekkerland Deutschland GmbH & Co.KG  
Europaallee 57
50226 Frechen
Tel.: +49 2234 1821-0
Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

Die Gesellschaft wird vertreten durch Rikus Kolster.

 

Lekkerland SE & Co. KG      
Europaallee 57
50226 Frechen
Tel.: +49 2234 1821-0
Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

Die Gesellschaft wird vertreten durch Patrick Steppe (CEO), Hilmar Hübers (COO), Dr. Jochen Großpietsch (CSCO).

 

cofact financial services GmbH

Vor den Eichen 6

65604 Elz

Tel.: + 49 64312174

Fax:  + 49 64312174

Email: info@lekkerland.de

Die Gesellschaft wird vertreten durch Stefan Lenz.

 

TRIMEX Transit Import Export

Carl Nielsen GmbH & Co. KG

Europaallee 57
50226 Frechen

Tel.: +49 461 77 366-0

Fax: +49 461 77 366-14

E-Mail: info@trimex-trading.de

Die Gesellschaft wird vertreten durch Lars Thomsen.

 

Lekkerland information systems GmbH

Europaallee 57
50226 Frechen

Tel.: +49 2234 1821-0
Fax: +49 2234 1821-100

Email: info@lekkerland.de

Die Gesellschaft wird vertreten durch Christian Grotowsky.

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Bei Fragen zu dieser Datenschutzerklärung, der Verarbeitung Ihrer Daten, Ihrer Rechte oder andere Anliegen im Bereich des Datenschutzes helfen Ihnen unsere Datenschutzbeauftragten gerne weiter.

Für alle deutschen Gesellschaften mit Ausnahme der Lekkerland SE & Co. KG:

Lekkerland Deutschland GmbH & Co.KG
Die Datenschutzbeauftragte
Europaallee 57
50226 Frechen
datenschutz@lekkerland.de

 

Für die Lekkerland SE & Co. KG:

Lekkerland SE & Co. KG
Der Datenschutzbeauftragte
Europaallee 57
50226 Frechen
datenschutz@lekkerland.com

 

2.         Definition zentraler Begriffe

Personenbezogene Daten

Folgend wird viel von personenbezogenen Daten gesprochen, doch was verbirgt sich hinter diesem Begriff?

Der Begriff der personenbezogenen Daten wird in Art. 4 Nr. 1 DS-GVO wie folgt legal definiert:

„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind“

Verarbeitung

Unter dem Begriff der Verarbeitung versteht Art. 4 Nr. 2 DS-GVO:

„jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung“.

 

3.         Verarbeitete Daten, Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen

A.           Kandidatenportal

Dieser Abschnitt gilt für Ihren Besuch auf unserem Bewerberportal lekkerland-career.jobbase.io.

I.               Diensterbringung

Um unsere Webseite besuchen und nutzen zu können, müssen die angegebenen Daten erhoben werden:

  • IP-Nummer
  • Aufgerufene Webseite
  • User Agent, den Ihr Browser sendet (nur für Mobilversion oder automatische Sprachsteuerung)

Wir verarbeiten Ihre Daten für die Erfüllung des vertragsähnlichen Vertrauensverhältnisses mit Ihnen, damit Sie unseren Dienst, also das Portal, abrufen und nutzen können (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO).

II.             Datensicherheit

Jeder Zugriff auf unser Internetangebot wird in einer Protokolldatei gespeichert. Wir erheben und nutzen diese Daten für Zwecke der Datensicherheit.

  • IP-Nummer
  • Name der aufgerufenen Datei
  • Übertragene Datenmenge
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Webseite)
  • User Agent, den Ihr Browser sendet (nur für Mobilversion oder automatische Sprachsteuerung)
  • Session-Cookie
  • Land

Wir verarbeiten Ihre Daten zur Wahrung unseres berechtigten Interesses an der Gewährleistung der Datensicherheit (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Dazu werden die Daten jedes Besuchs in einer Protokolldatei gespeichert und ausgewertet.

III.          Ihre Registrierung und Nutzung des Portals

Wir bieten Ihnen auf unserer Webseite die Möglichkeit, sich auf konkrete Stellenausschreibungen zu bewerben. Dazu können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen und Ihre Daten angeben. Für die Benutzung ist eine Registrierung erforderlich, bei der die folgenden Daten benötigt werden:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Telefonnummer
  • Postleitzahl

Alternativ können Sie Ihre Daten aus XING importieren, sofern Sie dort über ein Konto verfügen. Dabei gewähren Sie der Anwendung den Zugriff auf Ihre Basis-Profildaten bei XING sowie auf:

  • Profildetails
  • Geburtsdatum
  • Vollständiges Geburtsdatum
  • Verifizierte E-Mail-Adresse
  • Adresse (privat)
  • Adresse (geschäftlich)

Wir verwenden Ihre Bewerberdaten zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens (inkl. Wahrung und Verteidigung unserer Rechtsposition). Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

IV.         Sonstige Verarbeitungszwecke

Zusätzlich werden die oben genannten Daten zu folgenden Zwecken im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO) verwendet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  1. Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes Interesse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhaltet keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  2. Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  3. Da es in unserem Interesse liegt, rechtliche Auseinandersetzungen zu lösen, verarbeiten wir in einem solchen Fall zweckgebunden Ihre Daten. Es liegt außerdem in unserem Interesse, im Fall von Rechtsstreitigkeiten so lange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß diesen Verjährungsfristen auf. Die Löschfristen können pauschal nicht vorausgesagt werden, da sie sich aus dem jeweiligen Streitgegenstand und der entsprechenden gesetzlichen Verjährungsfrist ergeben, welche bis zu 30 Jahre betragen können. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.
  4. Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.
  5. Wir führen Audits, interne Revisionen und andere Kontrollmaßnahmen durch (bspw. Überwachung durch den Datenschutzbeauftragten), da es unser berechtigtes Interesse ist, gesetzliche Vorschriften einzuhalten, Transparenz über unsere Geschäftsprozesse zu schaffen, diese Prozesse stets zu optimieren und geschäftsschädigenden Handlungen vorzubeugen sowie diese zu erkennen. Dabei kann es vorkommen, dass Dokumente oder Dateien verarbeitet werden, die Ihre personenbezogenen Daten enthalten.
  6. Wir verarbeiten ihre Daten zum Testen von IT-Systemen und Software-Produkten sowie zur Durchführung von Migrationen. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses an der Überprüfung der Korrektheit neuer Produkte bzw. der Korrektheit und Vollständigkeit von Migrationen.

Information über automatisierte Einzelentscheidungen

Es finden keine automatisierten Einzelentscheidungen statt.

Löschfristen (bzw. Speicherdauer)

Wenn Sie der Aufnahme in den Kandidatenpool unseres Unternehmens zugestimmt haben, um die von Ihnen übermittelten Daten auch bei der Besetzung anderer freier Stellen in Betracht zu ziehen, werden Ihre Daten regelmäßig für 12 Monate im Kandidatenpool gespeichert und danach gelöscht.

Ihr Benutzerkonto wird zusammen mit Ihrer Bewerbung entlang der entsprechenden in Teil B genannten Löschfrist gelöscht.

Durch Schließen des Browsers erfolgt eine automatische Löschung des Session-Cookies.

Die zum Zweck der Datensicherheit verarbeiteten Daten werden nach 6 Monaten gelöscht.

B.                   Ihre Bewerbung

I. Begründung des Beschäftigungsverhältnisses

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen. Das sind regelmäßig Daten, die wir pflichtgemäß erheben (Daten, die obligatorisch mitgeteilt werden müssen) und solche Daten, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen (freiwillig zur Verfügung gestellte Daten). Freiwillig zur Verfügung gestellte Daten sind alle Angaben, die Sie uns ohne unsere Aufforderung mitteilen.

Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften (z.B. §§ 99 BetrVG) beteiligen wir Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretungen an der Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

1) Daten, die obligatorisch mitgeteilt werden müssen

  • Anrede
  • Vorhandener Titel (z.B. Dr.)
  • Vor- und Nachname
  • Kontaktdaten (z.B. Straße, PLZ, Ort, Telefon- oder Handynummer, Email-Adresse)
  • Angaben zu der absolvierten Ausbildung
  • Fachliche und persönliche Qualifikationen inkl. Berufserfahrung und Ausbildung
  • Kompetenzen
  • Vorherige Arbeitgeber inkl. Beschäftigungszeitraum und Position

Wir verwenden Ihre Bewerberdaten zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens (inkl. Wahrung und Verteidigung unserer Rechtsposition). Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

2) Daten, die wir bei Dritten über Sie erheben

Sofern Sie in Ihrer Bewerbung Links zu Profilen in sozialen Netzwerken angeben, ist es möglich, dass wir diese im Rahmen des Auswahlverfahrens betrachten. Zudem verarbeiten wir Daten, die Sie in öffentlich zugänglichen beruflichen Netzwerken (z.B. Xing und Linked In) veröffentlicht haben.

Wir verwenden Ihre Bewerberdaten zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens (inkl. Wahrung und Verteidigung unserer Rechtsposition). Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

3) Freiwillig zur Verfügung gestellte Daten

Welche Daten Sie uns im Anschreiben, im Lebenslauf oder anderen Dokumenten freiwillig zur Verfügung stellen, entscheiden Sie. Häufig werden folgende Angaben gemacht:

  • Familienstand
  • Geschlecht
  • Anzahl der Kinder
  • Ihr Foto
  • Empfehlung (Name und Kontaktdaten des Empfehlenden)
  • Geburtsdatum
  • Religionszugehörigkeit
  • Gehaltsvorstellung
  • Gewünschtes Eintrittsdatum
  • Für Lekkerland-Mitarbeiter: ist Vorgesetzter über die interne Bewerbung informiert?

Da wir Ihre uns zugesandten Dokumente aufgrund gesetzlicher Vorschriften nicht verändern dürfen, verarbeiten wir die uns übersandten Unterlagen unverändert (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO).

II. Daten, die wir für die Reisekostenabrechnung verarbeiten

Wenn wir Ihre Reisekosten erstatten, verarbeiten wir die folgenden Daten:

  • Kontonummer
  • Gefahrene Kilometer und entstandene Fahrtkosten
  • Belege (Taxi, Tankquittung, Bahnfahrkarte o.Ä.)

Wir verarbeiten Ihre Daten für die Abrechnung der Reisekosten, die bei Ihnen durch die An- und Abreise zum Vorstellungsgespräch entstanden sind. Dies erfolgt auf der Grundlage des § 26 Abs. 1 BDSG (Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

III. Daten zum Zweck des Controllings

Für unser Controlling verarbeiten wir folgende Angaben, die Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen können:

  • Wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Dies erfolgt auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses, die Reichweite unserer Stellenausschreibungen zu verbessern (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

IV. Einholung von Referenzen

Wenn Sie uns Ihre früheren Arbeitgeber mitteilen, ist es möglich, dass wir diese ansprechen und um ihre Empfehlung bzw. Einschätzung Ihrer Person bitten, sofern Sie uns Ihre Einwilligung dazu gegeben haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

Wenn Sie uns eine Referenzperson bei einem Ihrer früheren Arbeitgeber mitteilen, ist es möglich, dass wir diese ansprechen und um ihre Empfehlung bzw. Einschätzung Ihrer Person bitten, da es unser berechtigtes Interesse ist, diese Referenzen für die Entscheidungsfindung mit einzubeziehen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Bitte beachten Sie, soweit Sie Angaben zu anderen Personen machen (z.B. Referenzperson), dass Sie deren Zustimmung dazu zuvor eingeholt und sie über die Zwecke der Weitergabe – wie sie in diesem Dokument dargelegt werden – informiert haben müssen.

V. Kandidatenpool

Es kann vorkommen, dass wir Ihnen trotz Ihres interessanten Profils keine passende Stelle anbieten können. Um im Falle einer zukünftig passenden Stelle wieder auf Sie zukommen zu können, speichern wir Ihre Bewerbung inkl. aller von Ihnen angegebenen Daten und vorgelegten Dokumente für einen Zeitraum von 12 Monaten in unserem Kandidatenpool, sofern Sie uns Ihre Einwilligung erteilen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO).

VI. Führungszeugnis

Die Vorlage des Führungszeugnisses verlangen wir nur von Ihnen, wenn dies für die zu besetzende Stelle erforderlich ist. Dies betrifft in den Logistikzentren Stellen in den Bereichen Transport und Lager. Das polizeiliche Führungszeugnis enthält die folgenden Daten:

  • Name
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • Geburtsname
  • Staatsangehörigkeit
  • Geburtsort
  • Aktenzeichen
  • Ausstellende Stelle
  • Ausstellungsdatum
  • Angaben gemäß §§ 32ff. BZRG.

Sofern es für die zu besetzende Position erforderlich ist, benötigen wir das polizeiliche Führungszeugnis zur Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses (§ 26 Abs. 1 S. 1 BDSG).

Für einige Positionen besteht eine gesetzliche Vorlagepflicht des polizeilichen Führungszeugnisses für die Entscheidung über die Begründung des Beschäftigungsverhältnisses (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO).

VII. Sonstige Daten

Ferner wird die zwischen Ihnen und dem Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben, erfolgte elektronische und schriftliche Kommunikation gespeichert. Weiterhin speichern wir auch Kommentare, die im Zuge des Bewerbungsverfahrens zu Ihnen verfasst werden. Auch benutzen wir einen Interviewleitfaden und halten Ihre Antworten in der Personalakte im Falle einer späteren Einstellung fest.

Wir verarbeiten diese Angaben zum Zweck der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens (inkl. Wahrung und Verteidigung unserer Rechtsposition). Die Rechtsgrundlage dieser Datenverarbeitung ergibt sich aus § 26 Abs. 1 Satz 1 BDSG.

Darüber hinaus werten wir aus, was wir im Verlauf des Bewerbungsgesprächs verbessern können. Dies erfolgt auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses zur Optimierung unserer Abläufe (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

VIII. Personalvermittler und andere Datenquellen

Für die Akquise von Fach- und Führungspersonal werden von uns unter Umständen Personalvermittler beauftragt. Es ist dabei vom Einzelfall abhängig, welche der oben genannten Daten wir direkt bei Ihnen erheben oder durch den Personalvermittler erhoben und an uns weitergegeben werden. Darüber hinaus stellt uns die Agentur für Arbeit Kandidatenprofile mit Kontaktdaten gemäß § 38 Abs. 2 SGB III zur Verfügung.

IX. Weitergabe an verbundene Unternehmen

Die Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an mit uns verbundene Unternehmen erfolgt nur mit Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO) zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses mit einem verbundenen Unternehmen.

X. Eignungsdiagnostik

Die Eignungsdiagnostik ist ein Verfahren, das uns hilft festzustellen, ob Sie zu uns und zur besetzenden Stelle passen. Beispiele für entsprechende Verfahren sind Assessment Center und Persönlichkeitstests.

Um eine Eignungsdiagnostik durchzuführen, werden von uns personenbezogene Daten verarbeitet, die folglich einzeln benannt werden:

  • Stärken
  • Schwächen
  • Entwicklungsbedarf
  • Teamfähigkeit
  • Zusammenfassende Eignungsaussage im Hinblick auf die Zielposition

Wir setzen die Eignungsdiagnostik ein, um die Eignung eines Bewerbers für eine Position sowie seine Kompatibilität zu unserer Firmenkultur zu bestimmen.

Für die Entscheidungsfindung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses werden die Ergebnisse der Eignungsdiagnostik benötigt (§ 26 Abs. 1 S. 1 BDSG).

Im Wesentlichen verarbeiten wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten Angaben aus der Bewerbung und, sofern Sie daran teilgenommen haben, die Angaben, die Sie in einem Persönlichkeitstest gemacht haben. Darüber hinaus verwenden wir auch Beobachtungen aus Assessment Centern, sofern Sie an diesen teilgenommen haben.

XI. Sonstige Verarbeitungszwecke

Zusätzlich zu den bis hierhin beschriebenen Zwecken werden die oben genannten personenbezogene Daten zu folgenden Zwecken zur Wahrung unserer berechtigten Interessen im Rahmen von Interessensabwägungen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) verarbeitet. Die Interessen werden im Folgenden benannt:

  1. Da es in unserem Interesse liegt, die Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten, führen wir regelmäßig Sicherheits- und Wirksamkeitstests durch, in deren Rahmen Ihre oben genannten Daten verarbeitet werden können.
  2. Sollte es in unserem Unternehmen zu einem Sicherheitsvorfall kommen, bei dem Ihre Daten betroffen sind, sind wir ggf. dazu verpflichtet, den Fall an die für uns zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu melden (Art. 33 DS-GVO). Da es unser berechtigtes Interesse ist, dieser gesetzlichen Meldepflicht schnellstmöglich nachzukommen, kann es vorkommen, dass im Rahmen der Aufklärung des entsprechenden Sicherheitsvorfalls Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden. Die Meldungen dieser Sicherheitsvorfälle an Datenschutz-Aufsichtsbehörden beinhalten keine Ihrer personenbezogenen Daten.
  3. Wir führen Audits, interne Revisionen und andere Kontrollmaßnahmen durch (bspw. Überwachung durch den Datenschutzbeauftragten), da es unser berechtigtes Interesse ist, gesetzliche Vorschriften einzuhalten, Transparenz über unsere Geschäftsprozesse zu schaffen, diese Prozesse stets zu optimieren und geschäftsschädigenden Handlungen vorzubeugen sowie diese zu erkennen. Dabei kann es vorkommen, dass Dokumente oder Dateien verarbeitet werden, die Ihre personenbezogenen Daten enthalten.
  4. Wir verarbeiten Ihre Daten zu Zwecken der Steuerung unseres Unternehmens, für die Identifikation und Verfolgung finanzieller Risiken, zur Bündelung vertrieblicher Aktivitäten und zur Erfüllung (vertraglicher) Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden. Dazu werden die verarbeiteten Daten zu Reports ausgewertet. Die Verarbeitung erfolgt zur Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Unternehmens- und Vertriebssteuerung sowie der Erfüllung unserer Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden.
  5. Um unseren steuerrechtlichen Pflichten nachzukommen, setzen wir Steuerberater ein. Außerdem setzen wir Wirtschaftsprüfer ein, um unserer handelsrechtlichen Pflicht der Prüfung des Jahresabschlusses gemäß § 316 Abs. 1 HGB nachkommen zu können. Ferner liegt es in unserem Interesse mit Betriebsprüfern der Finanzbehörden zu kooperieren und die ordnungsgemäße Rechnungsstellung und den Jahresabschluss nachzuweisen. Dabei betrachtete Dokumente wie Belege und Rechnungen können Ihre personenbezogenen Daten enthalten.
  6. Da es in unserem Interesse liegt, rechtliche Auseinandersetzungen zu lösen, verarbeiten wir in einem solchen Fall zweckgebunden Ihre Daten. Es liegt außerdem in unserem Interesse, im Fall von Rechtsstreitigkeiten solange Beweismittel aufzubewahren, bis alle relevanten gesetzlichen Verjährungsfristen gemäß §§ 195ff. BGB abgelaufen sind. Zu dem Zweck bewahren wir die entsprechenden Daten über Ihre Person gemäß diesen Verjährungsfristen auf. Die Löschfristen können pauschal nicht vorausgesagt werden, da sie sich aus dem jeweiligen Streitgegenstand und der entsprechenden gesetzlichen Verjährungsfrist ergeben, welche bis zu 30 Jahre betragen können. Die regelmäßige Verjährungsfrist beträgt 3 Jahre.
  7. Darüber hinaus liegt es in unserem Interesse, Verdachtsfällen nachzugehen und bei einem konkreten Strafverdacht relevante Informationen an Strafverfolgungsbehörden zu übergeben.
  8. Fehler können jedem passieren und in jedem betrieblichen Prozess vorkommen. Damit wir diese Prozesse optimieren und unsere Fehlerquote senken können, verarbeiten wir die in unserem Unternehmen vorhandenen Daten, um Fehlerquellen zu identifizieren. Diese Verarbeitung erfolgt zur Wahrung unseres berechtigten Interessens an der Verbesserung unserer Prozesse.
  9. Wir verarbeiten ihre Daten zum Testen von IT-Systemen und Software-Produkten sowie zur Durchführung von Migrationen. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unseres berechtigten Interesses an der Überprüfung der Korrektheit neuer Produkte bzw. der Korrektheit und Vollständigkeit von Migrationen.

Information über automatisierte Einzelentscheidungen

Es finden keine automatisierten Einzelentscheidungen statt.

Löschfristen (bzw. Speicherdauer)

Sofern wir Ihre Bewerbung annehmen, informieren wir Sie im Rahmen unserer Mitarbeiterinformation über die Löschfristen.

Im Falle einer Ablehnung Ihrer Bewerbung werden Ihre personenbezogenen Daten regelmäßig für einen Zeitraum von maximal 6 Monaten gespeichert.

Wenn Sie der Aufnahme in den Kandidatenpool unseres Unternehmens zugestimmt haben, um die von Ihnen übermittelten Daten auch bei der Besetzung anderer freier Stellen in Betracht zu ziehen, werden Ihre Daten regelmäßig für 12 Monate im Kandidatenpool gespeichert und danach gelöscht.

Die Löschung Ihrer Daten wird ausgesetzt, wenn sie zur Geltendmachung, Verteidigung und Ausübung von Rechtsansprüchen oder im Rahmen eines behördlichen Verfahrens benötigt werden.

 

4.         Welche Stellen erhalten Ihre Daten?

Die folgende Liste stellt dar, welche Organisationen („Datenempfänger“) in welchen Fällen Ihre Daten erhalten. Um welche Daten es sich dabei konkret handelt, können Sie in den entsprechenden Kapiteln dieser Erklärung nachlesen. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt teilweise aufgrund von gesetzlichen oder vertraglichen Pflichten. In anderen Fällen setzen wir ausgewählte Erfüllungsgehilfen und Dienstleister ein, die als Auftragsverarbeiter (gemäß Art. 28 DS-GVO) für uns tätig werden und im jeweils erforderlichen Umfang Zugriff auf Ihre Daten erhalten können. Auftragsverarbeiter unterliegen zahlreichen vertraglichen Pflichten und dürfen insbesondere Ihre personenbezogenen Daten nur auf unserer Weisung und ausschließlich für die Erfüllung der von uns erhaltenen Aufträge verarbeiten.

  • Agentur für Arbeit
  • Auditoren
  • Banken, Zahlungsdienstleister
  • Bildungseinrichtungen, IHK (bspw. bei betriebsgebundenen Ausbildungen)
  • Dienstleister für Druck, Lettershops
  • Dienstleister für Eignungsdiagnostik
  • Dienstleister für Post und Logistik
  • Dienstleister für Vernichtung von Akten und Datenträgern
  • E-Mail-Provider des Empfängers
  • Finanzbehörden
  • Gerichte, Rechtsanwälte, gegnerische Anwälte, Strafverfolgungsbehörden (im Fall von Strafverdacht oder Rechtsstreitigkeiten)
  • IT-Dienstleister
  • Personalvermittler (erhalten lediglich die Information, ob es zu einer Einstellung gekommen ist)
  • Steuerberater
  • Telekommunikationsdienstleister
  • Verbundene Unternehmen
  • Wirtschaftsprüfer
  • Xing (bei Import Ihrer Profildaten im Rahmen einer Bewerbung)

5.         Weitergabe Ihrer Daten in ein Drittland außerhalb der EU

Unsere IT-Dienstleister und unsere Unternehmensgruppe verfügen über verbundene Unternehmen oder Unterauftragnehmer außerhalb der EU, die auf Ihre Daten zugreifen können.

Die EU-Kommission bestimmt, welche Nicht-EU/EWR-Länder (Drittländer) über ein angemessenes Datenschutz-Niveau verfügen. Für den Transfer wird der EU-Standardvertrag gemäß dem Kommissionsbeschluss Nr. 2010/87/EU verwendet, dessen Muster Sie auf den Webseiten des EU-Kommissars für Justiz und im Amtsblatt der EU finden.

Informationen zu den geeigneten oder angemessenen Garantien und die Möglichkeit, wie eine Kopie von ihnen zu erhalten ist oder wo sie verfügbar sind, können auf Anfrage angefordert werden unter unseren eingangs genannten Kontaktdaten.

 

6.         Ihre Rechte

Sie verfügen über das gesetzliche Recht auf:

  • Auskunft der über Sie gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO)
  • Berichtigung und Vervollständigung Ihrer uns vorliegenden Daten (Art. 16 DS-GVO)
  • Löschung (Art. 17 DS-GVO)
  • Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Sie haben darüber hinaus das Recht auf Darlegung des eigenen Standpunktes und Anfechtung einer auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung (Art. 22 DS-GVO).
  • Widerruf erteilter Einwilligungen (Art. 7 DS-GVO) mit Wirkung für die Zukunft. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung der Daten bleibt davon unberührt.

Sie haben außerdem das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter (Art. 21 DS-GVO) – Sie haben das Recht aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen eine solche Verarbeitung zu widersprechen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Abs. 4 DS-GVO.


Zur Ausübung dieser Rechte können Sie sich insbesondere über die oben genannten Kontaktdaten an uns wenden.

Sie haben ebenfalls das gesetzliche Recht auf Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO).